Instrumentelle Transkommunikation Stimmendiagramm




Home ·· Einführung ·· Mitteilungen aus dem Jenseits ·· Fatima: 3. Geheimnis ·· Bibelzitat ·· Alpenparlament ·· Bücherregal ·· Grundgedanken ·· Grundsätzliches ·· Gedankenbrücken ·· Buchvorstellung ·· Über den Autor ·· Veranstaltungen ·· Tonbandstimmen-CD ·· Geschichtliches ·· Technik ·· Einspielanleitung ·· Mikrofon ·· Psychophon ·· Stimmendiagramm ·· Eigene Erfahrungsberichte ·· Stimmenbeispiele ·· Besucherstatistik ·· ITK-Partner ·· Kontakt-Impressum ·· Welt der Orbs

Diagramm

zur paranormalen Stimmeneinspielung

Stimmendiagramm

Bei angehobener Lautstärke des Trägers *) können nur wenige paranormale Stimmen eingespielt werden, jedoch die Qualität der Stimmen ist auffallend gut. Im Gegensatz dazu sind bei einem leisen Träger wohl sehr viele paranormale Stimmen zu verzeichnen, die jedoch schwer verständlich sind und meistens zu Täuschungen führen, oder man kann verschiedene Aussagen hineininterpretieren. In diesem Falle ist die Null interessant. Wir sind dort ohne Träger, im Bereich der Mikrophonstimmen, die allenfalls vom Rauschen im Raum gestützt werden könnten. Wer einen Verstärker mit Equalizer zur Verfügung hat, der kann ohne Mühe auch leise Stimmen verifizieren. Zu empfehlen wäre eine mittlere Lautstärke von etwa 36 bis 40 dB. Je weiter der Träger vom Mikrophon entfernt ist, um so mehr paranormale Stimmen sind zu erwarten. Jeder Experimentator kann seine Aufnahmemethode spezifisch für sich auswählen.

*) Was versteht man unter einem "Träger"? Unter einem Träger versteht man modulierbare Frequenzen im Sprachbereich, welche den Verursachern der Stimmenphänomene als Hilfsenergie angeboten werden. Ein Träger kann in Form von Sprache und Geräuschen dienlich sein. Oft werden auch Musikbrücken energetisch ausgenützt.


Home - Startseite